Spenden
von Herzen zu Herzen
Spenden WM 2018
Projekte der Spenden WM 2018
Herzen T-Shirts
Kontakt | Impressum

News

Die KO-Runde beginnt!

Liebe Tipperinnen und Tipper,

morgen beginnt die KO-Runde, die Spiele des Achtelfinals sind ab sofort tippbar. Per Klick auf “WM 2018 – KO-Runde” in der “Übersicht” des Tippspiels geht's los. Zur Erinnerung: Ergebnisse werden nach 90 Minuten gewertet. Bei Verlängerung oder Elfmeterschießen gewinnt der richtige
Unentschieden-Tipp. Sobald eine Paarung der nächsten Runde feststeht, wird auch dieses Spiel tippbar.

Leider geht das Turnier nun ohne die DFB-Elf weiter. Wie schon den Weltmeistern Frankreich (2002), Italien (2010) und Spanien (2014) gelingt der deutschen Nationalmannschaft nicht die Qualifikation für das Achtelfinale. Dies sollte allerdings kein Grund sein, kein Fußball mehr
zu schauen. Das Turnier verspricht noch viele tolle Spiele, Offensivfeuerwerk und Emotionen.
Mit Uruguay, Kroatien und Belgien haben sogar drei der 16 Achtelfinalisten die Gruppenphase mit vollen neun Punkten abgeschlossen. Das ist beeindruckend, statistisch gesehen werden Mannschaften mit “weißer Weste” aus der Gruppenphase allerdings eher selten Weltmeister.

Die traditionell seltsamen Resultate des letzten Gruppenspieltages machen das Tippen zu einer großen Herausforderung. An der Punkteverteilung ist deutlich zu erkennen, dass der erste Spieltag zum Warmlaufen benötigt wird, der zweite dann sehr gut tippbar ist, während
der dritte wieder weniger Punkte hergibt. Hilke Kübler konnte auch aus diesem Grund am dritten Spieltag “nur” 9 Punkte holen und ist daher vom ersten auf den vierten Platz gefallen. Felix Lünzer konnte mit starker Tippleistung (15 Punkte) am letzten Spieltag, trotz allem, seine
Punktausbeute konstant halten und schiebt sich und das Team “BonnWM” daher verdient auf Platz eins vor. In der Einzelwertung liegt das Feld weiterhin dicht beieinander, hier ist weiterhin alles möglich. Die Gruppenwertung allerdings führt “BonnWM” mittlerweile recht deutlich mit
8,5 Punkten Vorsprung an.

Wir wünschen weiterhin spannende Spiele und viel Spaß! Schön, dass ihr dabei seid – Danke!

(ch)

Felix' Fulminantes Fussballupdate (WM-Edition) #1

Liebe Fußballfreunde!

Der zweite Spieltag ist in vollem Gange. Nachdem die Top-Titelfavoriten (Spanien, Frankreich, Deutschland, Argentinien, Brasilien und Christiano Ronaldo) bis auf letzteren eher verhalten gestartet sind, haben sich die meisten nun doch, oft zäh, an die Spitzen der jeweiligen Gruppen gesetzt.

Das DFB-Team hat sich im ersten Gruppenspiel wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. “Die Mannschaft” befindet sich also quasi ab sofort in der vorgezogenen KO-Phase und muss gegen Schweden gewinnen. Während in der deutschen Presselandschaft das Vorrunden-Aus prophezeit wird, bleibt Jogi entspannt, weiß mit all seiner Erfahrung, an welchen Stellschrauben er drehen muss.
Doch auch die Schweden möchten sich einen Platz im Achtelfinale sichern und haben im Verlauf der Qualifikation mit den Niederlanden und Italien bereits zwei haushohe Favoriten hinter sich gelassen.

Kann die DFB-Auswahl die erforderliche Reaktion zeigen? Wir meinen ja – und drücken die Daumen!

Beim Tippspiel führt Hilke Kübler knapp vor Joerg-Florenz Kurth und Sebastian Schuckardt, die allesamt eine bärenstarke Vorrunde spielen. Aber: Tippen ist ein Mannschaftssport und hier zeigt sich, dass eine geschlossene Teamleistung besonders wichtig ist (vgl. Messi/Argentinien und Kübler/“Kirche am Start Offenbach”). Hier rangiert “BonnWM” knapp vor den “Nerds” und “Offenbacher sind überall”.

(ch)

Felix' Fulminantes Fussballupdate #7

Es ist kurz vor Mitternacht im Stade Bordeaux-Atlantique. Es ist ein wenig frisch geworden, doch keinem im Stadion ist in diesem Moment kalt. Jonas Hector schnappt sich den Ball und läuft Richtung Elfmeterpunkt. Das ganze Stadion holt tief Luft. Aus dem deutschen Eck hört man immer wieder „Jonas Hector Fussballgott“. Viele können gar nicht mehr hinschauen, viele können aber auch nicht mehr wegschauen. Jonas Hector wollte eigentlich gar nicht schießen. Doch diese Nervenschlacht wollte es nicht anders. Er legt sich den Ball zurecht, geht vier Schritte zurück, holt tief Luft und läuft an. Er trifft den Ball satt und er schlägt flach halbrechts ein! Die eine Hälfte des Stadions explodiert! Es sind keine Gesänge mehr zu hören, nur noch lautes durcheinander Geschreie. Deutschland hat Italien zum ersten Mal in einem großen Turnier geschlagen und das absolut verdient.

An solchen Abenden werden wir daran erinnert wie geil der Fussball eigentlich sein kann. Wie sehr dieser Sport uns mitreißen kann und wie viele unterschiedliche Emotionen man in 140 Minuten zu spüren bekommen kann.

Wir haben ein über weite Strecken gutes Spiel gemacht. Das 1:0 war absolut verdient und der Aussetzer von Boateng war wohl der einzig vorstellbare Weg wie Italien noch zum Ausgleich kommt. Ein Tor aus dem Spiel heraus gegen unseren Manu hätten sie auch in 180 Minuten nicht erzielt.

Die anderen Spiele

Portugal hat bei dieser EM sensationelles geschafft. Sie stehen im Halbfinale ohne ein einziges Mal in der regulären Spielzeit geführt zu haben. Für mickrige vier Minuten hatten sie in der Verlängerung gegen Kroatien mal mehr Tore auf der Anzeige stehen als ihr Gegner. Aber es reicht. Sie waren gegen Polen die ein wenig bessere Mannschaft und waren im Elfmeterschießen abgezockter.

Dann hat Wales noch ihr Märchen weitergeführt und gewann gegen enttäuschende Belgier. Und Frankreich schoss gestern die tapferen Isländer mit 5:2 aus dem Turnier. Der Islander Sigthorsson sagte nach dem Spiel treffend “Im ersten Anlauf gleich die EM zu gewinnen wäre vielleicht ein bisschen zu viel gewesen”.

Die Tipp-Tabelle

Es sind nicht viel Punkte vergeben worden in den Viertelfinalbegegnungen, aber das machten die wenigen Punkte um so wertvoller. Im Spiel Portugal gegen Polen konnten noch die meisten Punkte geholt werden. Gleich 20 Tipper tippten auf ein Unentschieden, die meisten sogar auf ein 1:1. Darunter auch Lukas Berlet der damit wieder den Sprung an Silco Mohr vorbei an die Spitze schaffte. Doch auch Dirk Luenzer konnte mit seinem 0:0 Tipp Punkte sammeln und steht jetzt mit nur vier Punkten Rückstand auf Platz vier. Für die Gruppenwertung wird dieses Spiel womöglich ebenfalls als entscheidend in die Geschichtsbücher eingehen. Drei der fünf Masters of Tipp sahen das 1:1 voraus und konnten so ihre Führung entscheidend ausbauen.

Während das Spiel Wales gegen Belgien mehr oder weniger nichts änderte war das Deutschland Spiel ein super wichtiges, vor allem für Justo Navarro. Er hat als einziger Tipper aus den Top neun das 1:1 richtig getippt und konnte so auf einen Punkt an Lukas Berlet rankommen. Wir hatten sogar drei Tipper die gegen Deutschland gesetzt haben. Wir hatten intern schon die Entscheidung getroffen diese Tipper aus dem Tippspiel zu disqualifizieren als uns aufgefallen ist, dass Tobias Fischer, Mirja Haelbig und Dominic Salg schon rechnerisch aus dem Titelkampf ausgeschieden sind. Glück gehabt.

Die große Geschichte dieser vergangenen vier Spiele ist Silco Mohr. Was hat er uns schon für Freude bereitet in dieser Spielzeit. Er war eine Maschine. Zwei Punkte hier, drei Punkte da. Aber in den vergangenen vier Tagen zeigte er seine Menschlichkeit. Null Punkte in vier Spielen. Das ist fast unvorstellbar für ein Tipper von seinem Kaliber. Es ist allerdings noch nichts verloren. Mit noch drei verbleibenden Spielen können noch neun Punkte geholt werden. Und derzeit steht Silco auf Platz drei mit drei Punkten Rückstand.

Im Kampf um den Titel kann noch viel passieren. Es sind noch zwölf Tipper die theoretisch an Lukas vorbeiziehen könnten und auch in der Gruppenwertung ist noch nichts entschieden. Also viel Glück! Jetzt zählts.

Felix' Fulminantes Fussballupdate #6

Hallo Freunde!

Die EM hat die KO-Phase erreicht und macht endlich richtig Spaß! Wir durften schon zwei Verlängerungen erleben und ein Elfmeterschießen. Wales schreibt Geschichte und erreicht das Viertelfinale, Frankreich dreht ein Spiel verdient nach einem frühen Gegentreffer, Belgien belohnt sich spät dafür aber richtig, wir finden unsere Turnierform und schießen die Slowakei nach Hause, Geheimfavorit Kroatien scheidet gegen schwache Portugiesen aus und die Schweiz kann sich nicht belohnen und verliert im Elfmeterschießen. Wir durften tolle Spiele erleben und im Tippspiel hat sich auch so einiges getan! Wir schauen uns in diesem Update die Tipp-Tabelle an und widmen uns vor allem dem Titelkampf und einigen Überraschungen.

Der Titelkampf

An der Spitze wird es immer interessanter. Es gibt nur noch neun Spiele also können maximal noch 27 Punkte geholt werden. Damit können die Tipper auf den Plätzen 71 – 78 angeführt von Markus Weidner schon rechnerisch nicht mehr gewinnen. Wir schauen auf die Spitzenkandidaten für die Goldmedaille!

1. Platz: Silco Mohr (46)

Silco war schon in der Gruppenphase mal ganz vorne aber er konnte seine Spitzenposition nicht verteidigen und rutschte ein wenig ab. Seitdem lauerte er aber dauerhaft auf einer Top 10 Position und konnte in den letzten Spielen der Gruppenphase und in der KO-Phase jetzt sein ganzes Potenzial abrufen und den ersten Platz wiedererobern! Neun Punkte stehen in den sechs Achtelfinalbegegnungen schon zu Buche. Ein top Wert!

2. Platz: Lukas Berlet (45)

Lukas Berlet ist das größte Tipp-Talent was unser Tippspiel je gesehen hat. Vor zwei Jahren konnte er schon im Alter von nur 19 Jahren den zweiten Platz in unserem WM-Tippspiel sichern. Er wurde von allen großen Tipp Zeitschriften zum Newcomer des Jahres gewählt und viele prophezeiten ihm eine Weltkarriere voraus. Auch wenn viele Fans eine noch dominantere Leistung von Lukas sehen wollten, wird er den Erwartungen zum Großteil gerecht. Er stand lange auf dem ersten Platz und ist jetzt immer noch in einer sehr guten Position den Titel zu holen. Lukas muss aber aufpassen. Der zweite Platz ist schön und gut aber wenn man einer der besten sein will die dieses Spiel je gespielt haben dann müssen Titel her. Keiner erinnert sich an den Zweitplatzierten.

3. Platz: Karlheinz Wendel (43)
Karlheinz ist schon länger in unseren Top 5 dabei. Derzeit belegt er noch Platz drei. „Noch“ schreibe ich weil er die schwächste Form aller Tipper aus unserer Top 5 mitbringt. Nur sechs Punkte aus den letzten sechs Spielen ist zu wenig für den Titel. Aber wenn Karlheinz wieder zu alter Stärke finden kann ist sehr viel drin. Er ist in Schlagdistanz. Drei Punkte kann man sogar in einem einzigen Spiel aufholen und es wird sicher noch verrückte Spiele geben. Beispielsweise gleich Spanien gegen Frankreich. Da könnte alles passieren und wir werden wohl ganz unterschiedliche Tipps sehen!

Die Überraschungen

Zunächst die größte Überraschung der letzten Tage. Drei Spiele, vier Punkte. Das war die Ausbeute von Markus Weidner bei den gestrigen Spielen! Er hat damit seine Gesamtpunktzahl um mehr als 30% gesteigert. Hut ab.

Dann gab es aber auch vorne einige Überraschungen. Justo Navarro beispielsweise hat in den letzten sechs Spielen immer den Sieger(und zweimal Unentschieden) richtig getippt und hat elf Punkte gesammelt. Mehr konnte keiner holen. Damit hat er jetzt 42 Punkte und belegt den vierten Platz. Wenn es so weitergeht steht er bald ganz vorne.

Punktgleich mit Justo ist Rebecca B. Sie konnte zehn Punkte in den bisherigen Achtelfinalbegegnungen sammeln und ist auch ein ernstzunehmender Kandidat auf den Titel.

Die aber wohl größte Überraschung an der Spitze ist Dirk Luenzer. Dirk ist ein alter Hase wenn es ums Tippen geht. Er hat schon viel Erfahrung in der Bundesliga Tipp-Szene gesammelt und fällt meistens nur durch eins auf: Selbstüberschätzung. Vor jeder Tippspiel Runde ist er immer der Meinung er zieht das Ding ab. „Diese Runde ist meine Runde“. Es kommt immer anders. Umso überraschender ist es, dass er tatsächlich mal oben dabei ist. Er ist auf Platz 7! :O Und das mit guten Tipps. Sowohl das 3:0 von Deutschland als auch das 0:0 bei Portugal gegen Kroatien sah er kommen. Wenn das so weiter geht könnte er vielleicht tatsächlich mal eine Tipprunde abziehen.

Die Gruppenwertung

In der Gruppenwertung bleibt das alte Bild bestehen. Masters of Tipp liegt knapp vor den Pokerhelden und knapp dahinter steht tec2date. Dahinter kämpft der OFC und CZF um den vierten Platz. Die HG-Tippster und KIZ hingegen haben nur noch Außenseiter Chancen eine gute Platzierung zu erreichen. Und auf dem letzten Platz steht Rasenball. Das soll aber kein Dauerzustand werden. Gerüchten zufolge will RB für die nächste WM richtig investieren und einige Superstars an Land ziehen. Journalisten wollen sogar Dietrich Mateschitz in einem Bonner Café mit dem Berater von Lukas Berlet gesehen haben.

Felix' Fulminantes Fussballupdate #5

Servus Freunde des gepflegten Tipps! Heute schauen wir auf die verbleibenden zwei Gruppen und die möglichen Konstellationen. Und wir blicken auf den Absturz einer Tipp-Ikone.

Die Tabelle der Drittplatzierten

Dabei steht die Türkei vor Albanien, weil sie mehr Tore erzielen konnten bei gleicher Tordifferenz. Die Slowakei und Nordirland stehen also vor den letzten Gruppenspielen schon sicher im Achtelfinale, wobei noch nicht feststeht gegen wen sie spielen. Die Türkei und vor allem Albanien müssen noch zittern.

Gruppe E

Spiele

Italien vs. Irland
Schweden vs. Belgien

Die Konstellation in Gruppe E ist eigentlich ganz einfach. Italien ist als Gruppenerster weiter und wird im Achtelfinale auf Spanien treffen.
Belgien braucht einen Punkt um den zweiten Platz zu sichern. Belgien kann aber bei einer Niederlage noch aus dem Turnier ausscheiden falls Irland gegen Italien gewinnt oder falls sie mit einem vier Tore Abstand verlieren.
Für Irland und Schweden heißt es entweder gewinnen und ins Achtelfinale einziehen oder nach Hause fahren.

Gruppe F

Spiele

Ungarn vs. Portugal
Island vs. Österreich

In Gruppe F kann so ziemlich alles noch passieren. Nur Ungarn ist sicher in der Runde der letzten 16.
Wenn Ungarn gewinnt sind sie sicher erster. Bei einem Unentschieden könnte Island allerdings noch vorbeiziehen und bei einer Niederlage zieht Portugal vorbei und Ungarn könnte sogar noch auf den dritten Platz abrutschen.
Für Portugal reicht ein Unentschieden um weiterzukommen, da sie dann mindesten dritter sind und ein besseres Torverhältnis als Albanien und die Türkei haben. Bei einem Sieg sind sie mindestens zweiter und bei einer Niederlage scheiden sie aus dem Turnier aus.
Island ist in einer ähnlichen Situation. Ein Sieg bedeutet mindestens den zweiten Platz, während ein Unentschieden auch ein Weiterkommen garantiert. Bei einer Niederlage sind sie allerdings auch ausgeschieden.
Für Österreich hingegen ist es sehr einfach. Sie müssen gewinnen und dann kommen sie weiter.

Der Absturz eines Superstars

„Man wird nie zu alt zum Tippen“ ist ein gebräuchlicher Spruch in der Tipp-Szene. Doch das ist nicht wahr. Ich glaube es gibt in der Karriere eines jeden Tippers einen Zeitpunkt bei dem man einfach nicht mehr mit den jungen Tippern mithalten kann und kein Beispiel zeigt dies besser als das des Markus Weidner. Vor zwei Jahren bei unserem EM-Tippspiel war Markus noch ein Titelkandidat. Am Ende belegte er knapp hinter Lukas Berlet und Florenz Kurth den dritten Platz. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass KIZ Offenbach den Titel in der Gruppenwertung feiern konnte. Und auch für diese WM wurde er wieder hochgehandelt. Viele Experten tippten ihn mindestens in die Top 5, manche sahen ihn sogar als Anwärter auf den Titel. Er schien einfach immer ein Gespür für die Spiele zu haben und damit hat er sich in der Tipp-Szene großen Respekt verschafft. Doch dieses Gespür scheint vollkommen verschwunden.
Markus belegt derzeit mit 13 Punkten den 74. Platz. Das bedeutet ein Schnitt von 0,4 Punkten pro Spiel. Um das Ausmaß dieser Leistung zu verstehen blicken wir auf einen anderen Tipper. Lars Kissner hat eine ganz besondere Taktik. Er tippte am ersten Spieltag immer 2:1 auf die Heimmannschaft und am 2. und 3. Spieltag 1:0 auf die Heimmannschaft. Lars sammelte damit 21 Punkte. Über 50% mehr als Markus!
Diese Tipprunde ist für Markus wohl gelaufen. Doch wir wollen gar uns gar nicht zu sehr mit der Gegenwart beschäftigen. In zwei Jahren gibt es wieder eine Tipprunde und wir hier in der Redaktion von Felix‘ Fulminantes Fussballupdate träumen von einer Welt in der man nie zu alt wird um richtig gut zu Tippen. Wir träumen von einer Welt in der Markus Weidner den Tipp-Fans wieder so viel Freude bereitet wie zuvor! Von einer Welt in der Zeilen wie „Markus Weidner Tippgott“ oder „Markus Weidner ich will ein Kind von dir“ in den Tipp-Foren dieser Welt keine Seltenheit mehr sind!

Die Tipp-Tabelle

Lukas Berlet scheint derzeit nicht aufzuhalten. Er steht mit 35 Punkten an der Spitze und hat sich somit schon eine zwei Punkte Führung erarbeitet. Auf die Frage wen er denn als seine größte Konkurrenz sieht gab er sich im Interview mit Tipp-TV bescheiden und sagte: „Der Pöbel hinter mir wechselt immer, aber Ich, Ich bleibe an der Spitze“. Dieser „Pöbel“ besteht derzeit aus Karlheinz Wendel, Sabine Schneider und Volker Goll, die allesamt 33 Punkte sammeln konnten.
In der Gruppenwertung gab es wieder ein Führungswechsel und insgesamt ist das Feld deutlich enger zusammen gerückt (außer natürlich Rasenball). Masters of Tipp konnte die Spitzenposition wiedererobern vor allem dank einer Leistungsexplosion von Nick Klemmer und Niklas Luenzer. Dahinter stehen die CPT-LA Pokerhelden gefolgt von tec2date und dem OFC. Dahinter meldet sich erstmals CZF als ein erstzunehmender Kandidat auf einen Podiumsplatz. Hauptverantwortlich dafür ist die Leistung von Julianna Hintz, die am 3. Spieltag bisher die meisten Punkte von allen Tippern einfahren konnte.

Felix' Fulminantes Fussballupdate #4

Hallo Tipper! Heute beginnt der 3. Spieltag und damit wird in den nächsten Tagen entschieden welche Mannschaften ins Achtelfinale einziehen und welche frühzeitig nach Hause müssen. Wir schauen uns die Tabellen der ersten drei Gruppen an und gucken dabei auf die benötigten Ergebnisse für die Teams. Und wir gucken natürlich auf die immer spannender werdende Tipp-Tabelle!

Gruppe A

Spiele

Schweiz vs. Frankreich
Rumänien vs. Albanien

Im ersten Spiel geht es um den Gruppensieg. Frankreich braucht dabei nur ein Unentschieden um ihn zu sichern. Die Schweiz hingegen müsste gewinnen um noch an Frankreich vorbeizuziehen. Eine Niederlage würde allerding bedeuten, dass Rumänien noch vorbeiziehen könnte, da in erster Instanz der direkte Vergleich zählt und die Schweiz gegen Rumänien 1:1 gespielt hatte. Unwahrscheinlich ist allerdings, dass die Schweiz oder Rumänien mit vier Punkten aus dem Turnier ausscheiden. Mit vier Punkten ist ein Platz unter den besten vier dritten fast garantiert.

Im zweiten Spiel werden wir vermutlich unser erstes Spiel mit offenem Visier haben. Ein Unentschieden bedeutet wahrscheinlich ein ausscheiden beider Teams. Albanien benötigt ein Sieg um überhaupt noch eine Chance auf das Weiterkommen zu haben.

Gruppe B

Spiele

Slowakei vs. England
Russland vs. Wales

Gruppe B ist die torreichste und spannendste Gruppe. Jede Mannschaft außer Russland kann noch den Gruppensieg holen. England hat dabei die Pole-Position und muss nur entweder gegen die Slowakei gewinnen oder sie spielen Unentschieden und Wales gewinnt nicht im parallel-Spiel. Russland ist die einzige Mannschaft die einen Sieg benötigt um weiterzukommen. Falls sie das schaffen ist Wales allerdings nur raus wenn England nicht gewinnen kann, da Wales dann Punktgleich mit der Slowakei wäre und Wales 2:1 gegen die Slowakei gewonnen hat. Die Waliser würden also ein Unentschieden gegen die Russen begrüßen. Das ist natürlich alles unter der Annahme, dass in dieser Gruppe drei Mannschaften weiterkommen werden, wovon stark auszugehen ist, weil es viele Gruppen gibt mit einem dritten der bisher nur einen Punkt sammeln konnte und es kommen vier der sechs dritten weiter.

Gruppe C

Spiele

Ukraine vs. Polen
Nordirland vs. Deutschland

Unsere Gruppe ist die einzige mit einer Mannschaft die schon rechnerisch ausgeschieden ist. Die Ukraine kann nicht mehr ins Achtelfinale einziehen aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs gegen Nordirland. Es geht also in der Gruppe um eine möglichst gute Platzierung für eine angenehmere Achtelfinalbegegnung. Deutschland hat mit Blick auf den Gruppensieg den Vorteil eines besseren Torverhältnisses gegenüber Polen. Nordirland braucht einen Punkt um sich das Weiterkommen zu sichern, kann dabei aber nicht an Polen vorbeiziehen. Polen benötigt also nur ein Punkt um mindestens den zweiten Platz in dieser Gruppe zu sichern.

Tipp-Tabelle

Aufgrund der durchaus überraschenden Ergebnisse in den letzten Tagen hat sich viel getan in unserem Tippspiel. Unser altes Führungsduo Lukas Berlet und Jörg Schaub fallen zurück auf die Plätze vier und acht. Dafür kann Sabine Schneider mit 29 Punkten erstmals die Tabellenführung übernehmen. Mit ihr ganz vorne steht Mr. Konstant Karlheinz Wendel. Er war nie in einer Führungsposition aber er blieb immer nah dran und lauerte. Und jetzt wo viele unserer großen Tipper schwächelten konnte er die Chance ergreifen und sich an die Spitze tippen. Ähnliches gilt für Kerstin Bojang die jetzt mit 28 Punkten den dritten Platz teilt. Auch Kerstin wird für ihre Konstanz belohnt. Nach 13 Punkten am ersten Spieltag, sammelte sie an dem zweiten Spieltag noch stärkere 15 Punkte und steht verdient auf einem Podiumsplatz. Dahinter bleibt es richtig eng. Drei Spieler haben jeweils 27 und 26 Punkte also könnte (und wird wahrscheinlich auch) in ein paar Tagen die Tabelle schon ganz anders aussehen.

In der Gruppenwertung hat sich viel getan. Masters of Tipp verliert die klare Führungsposition und fällt auf Platz drei zurück. Vor allem durch die starke Leistung der Tipper von den CPT-LA Pokerhelden und tec2date. Die zwei Teams teilen sich mit 22 Punkten im Schnitt die Führung. Dabei ist die Punkteverteilung innerhalb der Teams ganz unterschiedlich. Auf der einen Seite haben die Pokerhelden einfach super solide Tipper. Der vorletzte innerhalb des Teams Ralf Naporra steht sogar in der Gesamtwertung auf Platz 30. Tec2date kommt hingegen über ihre Superstars. Sie stellen drei der besten sieben Tipper!

Felix' Fulminantes Fussballupdate #3

Hallo Freunde!
Heute gibt es eine ganz besondere Ausgabe des Updates. Es wird keine Spielanalyse geben. Stattdessen widmen wir uns ein paar interessanten Statistiken und Zahlen zu den bisherigen Ergebnissen bei dieser EM und versuchen diese zu verstehen um sie dann hoffentlich für (noch) erfolgreichere zukünftige Tipps zu nutzen. Und wir blicken natürlich auf unsere Tipp-Tabelle!

Die Low-Scoring EM

Nach 15 absolvierten Spielen sind insgesamt 29 Tore gefallen. Das bedeutet ein Schnitt von 1,93 pro Spiel und somit ist diese EM (falls es so bleibt) mit der von 1980 die torärmste EM aller Zeiten. Es hat noch kein Team mehr als zwei Tore in einem Spiel geschossen und die höchste Anzahl an Toren die es in einem Spiel gab liegt lediglich bei drei.

Woran kann das liegen? Zum einen haben viele Teams erst ein Spiel hinter sich, sind noch nicht ganz eingespielt und viele Spieler haben eine lange Saison hinter sich. Das führt dazu, dass bei vielen Offensivaktionen, bei denen sehr viel passen muss, oft ein Quäntchen fehlt. Der andere und wahrscheinlich viel wichtigere Grund ist die defensive Ausrichtung der Teams aufgrund des neuen EM Formats. Es sind nämlich zum ersten Mal 24 Teams bei einer Europameisterschafft dabei und es wird zum ersten Mal ein Achtelfinale geben. Das bedeutet, dass 16 von 24 Mannschafften die Gruppenphase überstehen werden. Folglich ist ein Unentschieden ein gar nicht so schlechtes Ergebnis für viele Teams. Die englische „Mail Online“ hat sogar berechnet, dass ein Land das drei Mal 0:0 spielt beste Chancen auf ein Erreichen der Runde der letzten 16 hat.

Wie hilft uns das beim Tippen? Hauptsächlich einfach nicht mehr 5:0 Tippen! (Hust Dirk Hust)

Die Tipp-Tabelle

Wir haben ein neues Führungsduo! Jörg Schaub und Lukas Berlet liegen mit jeweils 25 Punkten in Führung. Beide konnten am zweiten Spieltag bisher drei Ergebnisse genau richtig Tippen und sammelten damit neun Punkte.

Übertroffen wird das nur von einer ganz besonderen Erfolgsgeschichte. Sabine Schneider startete eigentlich bescheiden in die Tipprunde. Nach 12 Spielen standen 11 Punkte zu buche. Das bedeutete bestenfalls oberes Mittelfeld. Sabine brauchte aber wohl nur ein bisschen Zeit um sich einzutippen. Denn seit dem Beginn des zweiten Spieltags ist es egal ob man sich bei Kicker die Ergebnisse anschaut oder auf die Tipps von Sabine: Sie sind identisch. Damit konnte sie in den letzten vier Spielen mehr Punkte sammeln als in den vorherigen 12 und liegt mit 23 Punkten auf Platz 3!

Stark in Form präsentieren sich auch Volker Goll und Markus Mell. Sie konnten ebenfalls drei der letzten vier Spiele richtig tippen und sind mit ihren 22 Punkten dicht an einem Podiumsplatz dran.

In der Gruppenwertung zeigt sich ein mehr oder weniger unverändertes Bild. Masters of Tipp liegt weiterhin vorne vor allem dank ihres Superstars Lukas Berlet. Dahinter bleibt es spannend. Die CPT-LA Pokerhelden belegen trotz ihres Totallausfalls Felix „xflixx“ Schneiders den zweiten Platz vor tec2date und dem OFC.

Felix' Fulminantes Fussballupdate #2

Hallo Fussballfreunde und willkommen zurück beim fulminanten Update!

In Zukunft werde ich hier alle zwei Tage einen Eintrag schreiben und mich dabei auf die interessantesten Spiele und natürlich dem Punktekampf im Tippspiel konzentrieren. Also schaut vorbei!

Deutschland vs. Ukraine 2:0

74 – 0 – 0. Die Tipptendenz zeigt eindeutig das Vertrauen in unsere Jungs. Unbedingt gerechtfertigt wurde das Vertrauen in der ersten Halbzeit allerdings nicht. Trotz eines ordentlichen Beginns durch eine gute Aktion von Götze (Es blieb seine einzige), als er aus 18 Metern zum Abschluss kam, schlichen sich in Folge viele Fehler in das Spiel der Nationalmannschaft. Es wurden viele lange Bälle gespielt, die zumeist nicht ankamen. Nach der Dominanz eines Weltmeisters sah das nicht aus.
Dann aber ein Freistoß aus dem Halbfeld. Kroos bringt die Flanke und findet den Kopf von Mustafi, der den Ball unhaltbar in den linken Winkel befördert.
Mit dem 1:0 kam allerdings nicht die erhoffte Sicherheit. Vielmehr wurde die Ukraine stärker und zeigte was für gute Kicker sie in ihren Reihen haben. Vor allem die Offensivreihe um Yarmolenko, Konoplyanka und Kovalenko sorgte für Wirbel. Zweiterer war es der Neuer mit einem Schuss aus zentraler Position zum ersten Mal forderte. In der Phase vor der Halbzeit gab es kaum noch Entlastung für die Deutschen. Die Ukraine presste und die Nationalelf fand nicht die Sicherheit oder den Raumgewinn um sich zu befreien. Folgerichtig gab es große Chancen für die Ukraine. Neuer hielt überragend nach einer Ecke und Boateng rettete nach toller Vorarbeit von Yarmolenko auf der Linie.

Die zweite Hälfte gestaltete sich dann zum Glück ganz anders als die erste. Deutschland fand die Sicherheit, spielte viele Flachpässe und schaffte so Raum im Aufbau. Allerdings war nicht das große Tempo im Spiel weshalb es schwierig wurde zu Chancen zu kommen. Die Ukraine hatte im letzten Drittel meistens viel Zeit sich zu stellen und so waren die vielen Flanken der Deutschen, vor allem ohne Mario Gomez auf dem Platz, erfolglos.

In eigenem Ballbesitz agierte die Nationalelf in einem offensiv sehr variablem und bis auf den Stürmer sehr bewegungsfreudigem 4 – 2 – 3 – 1, wobei Götze und Özil zentral agierten. Diese beiden fanden allerdings keinen Zugriff auf die Partie. Vor allem Götze zeigte keinen großen Bewegungsradius und interpretiert so die „Neun“ viel mehr „richtig“ als „falsch“. So wirkte das Spiel der Deutschen oft wie das des FC Bayern zu schlechten Zeiten: Viel Ballbesitz, kein Ertrag. Durch die 1:0 Führung im Rücken wurden wir aber nicht für unsere Offensivschwäche bestraft, sondern viel mehr für die Stabilität im Aufbau und in der Defensive belohnt. Den Schlusspunkt in der Partie setzte unser Basti mit seinem dritten Ballkontakt, nach unserem gefühlt ersten Konter im Spiel.

Italien vs. Belgien 2:0

Gestern Abend gab es das erste Duell zweier Teams die als Mitfavoriten auf den Titel gelten. Auf der einen Seite hatte man mit Belgien die Mannschaft mit der vielleicht größten individuellen Qualität von allen Nationen mit Spielern wie Hazard, De Bruyne, Witzel und Courtois. Und auf der anderen Seite hatte man mit Italien das im Schnitt älteste und erfahrenste Team dieser EM mit einem sehr starken Defensivverbund um die Juventus Verteidiger Chiellini, Bonnuci und Barzagli.

Das Spiel verlief zum Großteil wie erwartet. Belgien hatte mehr Ballbesitz und probierte viel über De Bruyne und Hazard. Italien machte es den Belgiern allerdings so schwierig wie möglich und stand hinten gewohnt sicher. Außer einer Großchance durch Lukaku, die er knapp vorbei setzte, ein paar gefährlichen Flanken und 2-3 Distanzschüsse ließen die Italiener nichts zu.

Selber kamen sie aber immer wieder, vor allem über ihre außen Spieler Candreva und Giaccherini, gefährlich vor das Tor der Belgier. So auch beim 1:0 als Bonnuci einen Ball über die gesamte belgische Abwehr auf Giaccherini spielte der den Ball herrlich annahm und trocken ins lange Eck abschloss. Am Ende musste Belgien dann alles nach vorne werfen, machte hinten auf und diesen Raum konnte Italien, ähnlich wie Deutschland in ihrem Spiel, zu einem weiteren Tor nutzen. Candreva bediente Pelle. 2:0.

Das Tippspiel

Tipper im Spotlight: Silco Mohr. Silco hatte eigentlich nicht den besten Start in die Tipprunde. Auf Zwei Punkte im Auftaktsspiel folgten am zweiten EM-Tag magere weitere zwei Punkte. Dann aber kam Tag 3. Silco holte 8 von 9 möglichen Punkten und konnte die starke Form auch Gestern mit weiteren 5 bestätigen. In Summe machen das 17 Punkte und den ersten Platz. Knapp dahinter befinden sich gleich drei punktgleiche Tipper. Jörg Schaub, Lukas Berlet und Ich haben alle 16 Punkte gesammelt.

In der Gruppenwertung bleibt Masters of Tipp vorne. Dahinter entsteht ein spannender Dreikampf zwischen dem OFC, tech2date und den CPT-LA Pokerhelden.

Felix' Fulminantes Fussballupdate #1

In Frankreich rollt der Ball, die EM ist in vollem Gange und auch im Tippspiel geht es heiß her. Da ist es doch Zeit für das erste fulminante Update! Vier spannende Spiele sind schon gespielt, das bedeutet 12 mögliche Punkte in unserem Tippspiel. Lasst uns auf die Spiele schauen und vor allem darauf wie unsere Tipper abgeschnitten haben.

Frankreich vs. Rumänien 2:1

Frankreich hat das wahrscheinlich stärkste Team seit Jahren und ist einer der klaren Favoriten auf den Titel. Das Eröffnungsspiel sollte eigentlich eine klare Angelegenheit werden. Es kam anders. Bereits nach 4 Minuten hatte Bogdan Stancu die Führung für die Rumänen auf dem Fuß. Er scheiterte aber kläglich aus zwei Metern. Frankreich wirkte anfangs aufgeregt und sie zogen sich bei gegnerischem Ballbesitz weit zurück. Dadurch konnten die Rumänen den Ball lange vom eigenen Tor fern halten. Erst gegen Ende der zweiten Halbzeit konnte Frankreich seine Qualität zeigen und kam durch Griezmann und Giroud zu gleich zwei guten Chancen. Die zweite Hälfte begann genau wie die erste: mit einer vergebenen Chance für Rumänien, natürlich in Person von Stancu. Danach wurde es wild. In der 57. Minute bringt Payet eine Flanke nach innen auf Giroud. Der französische Stürmer steigt hoch, fährt den Ellbogen aus, haut dabei den Arm des herausstürmenden rumänischen Keepers Tatarusanu weg und nickt zur Führung ein. Das Foulspiel wird nicht gepfiffen. 1:0 Frankreich. Nur 8 Minuten später folgte aber die Antwort der Rumänen. Der eigentlich so erfahrene Patrice Evra foult im Strafraum ungeschickt den Rumänen Stanciu (man beachte das i). Den fälligen Elfmeter verwandelt dann Stancu. Danach kühlte das Spiel ein wenig ab. Rumänien konzentrierte sich auf das Verteidigen. Frankreich war bemüht, fand aber kein durchkommen bis der beste Mann auf dem Platz, Dimitri Payet, seinen Auftritt belohnte und mit einem Traumtor aus 18 Metern in den Winkeln die Equipe Tricolore in der 89. Minute zum Sieg schoss.

Als klare Angelegenheit sahen auch unsere Tipper das Spiel. 64 tippten auf ein Sieg der Franzosen, 3 auf ein Unentschieden und sage und schreibe gar keiner glaubte an die Rumänen. Mit dem Ergebniss konnten unsere notorischen 2:1 Tipper um Florenz Kurth und Lukas Berlet, die es mit dieser Strategie vor zwei Jahren bei unserem WM-Tippspiel immerhin auf Platz 1 und 2 schafften, direkt ein Ausrufezeichen setzen. Aber nicht nur sie sondern gleich insgesamt 13 Tipper lagen mit diesem Ergebniss genau richtig.

Albanien vs. Schweiz 0:1

Es dauert nur 5 minuten da lag die Schweiz schon im Nachbarschaftsduell gegen Albanien vorne. Eine Ecke kommt rein, der albanische Torwart Berischa kommt raus, verschätzt sich und Fabian Schär köpft zur Führung für die Schweiz. Die Rumänen zeigten sich im restlichen Spielverlauf bemüht. Sie mussten allerdings ab der 37. Minute schon nur noch zu 10. spielen, da ihr Innenverteidiger und Kapitän Cana nach einem Handspiel die zweite gelbe Karte sah. Das Spiel ging hauptsächlich in eine Richtung und zwar in die des albanischen Tores. Die Schweizer verstanden es über weite Strecken das Spiel zu kontrollieren und Druck nach vorne zu machen. Aber sie hatten auch immer wieder schwache Moment, wo sie den Albanern zu viel Raum ließen und sie so zu hochkarätigen Chancen kommen ließen. Unter anderem stand der eingewechselte Gashi 3 Minuten vor schluss ganz alleine vor dem schweizer Kasten, scheiterte aber an dem überragenden Yann Sommer. Somit blieb es bei dem 0:1. Für ein Highlight in dem Spiel sorgte auch der Kommentator Martin Schneider als er Taulant Xhaka als noch “hotter” als sein Bruder Granit Xhaka bezeichnete.

Im Tippspiel war es wieder eine klare sache. 54 tippten auf einen Sieg der Schweiz, davon tippten 30 auf einen Sieg mit nur einem Tor Abstand und konnten sich mindestens zwei Punkte sichern.

Wales vs. Slowakei 2:1

Mit Wales gegen die Slowakei hatten wir das erste richtig interessante Spiel, zumindest seitens des Tippspiels. Der Durschnittstipp lag bei 1:1 mit einem Tippverhältnis von 10 – 35 – 24. Es war ein Spiel das in beide Richtungen hätte gehen können. Und so kam es auch. In dem umkämpften Spiel konnte sich letzendlich Wales nach einem frühen Führungstreffer durch Gareth Bale nach einem Freistoß und einem späten Treffer von Robson-Kanu, trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs der Slowaken, durchsetzen. Nur 10 Tipper konnten bei diesem Spiel Punkte sammeln, davon nahmen aber gleich 5 die maximale Ausbeute mit 3 Punkten mit. Unter anderem unser führender Lukas Berlet konnte sich drei wichtige Punkte im Titelkampf sichern und konnte sich im Kampf gegen den Erzrivalen Florenz Kurth, der überraschenderweise 1:3 tippte, absetzen.

England vs. Russland 1:1

Am Abend gab es die Partie zwischen zwei wirklich namhaften Nationalmannschaften. Die Partie versprach viel, konnte davon aber außer in Sachen Spannung nicht viel halten. Die Russen hatten Schwierigkeiten im Spielaufbau und machten einfach zu viele Fehler. So kamen sie auch erst in der 58. Minuten zu ihrem ersten Torschuss. England dagegen versuchte viel und hatte auch immer wieder Phasen mit guten Kombinationen. In der ersten Hälfte kam Liverpools Adam Lallana gleich zweimal gefährlich zum Abschluss. Sie hatten aber auch Phasen wo sie kaum Raumgewinn hatten und viele Pässe in die Spitze nicht ankamen. Nichtdestotrotz gelang den Briten nach einem Freistoß vom jungen Dier die verdiente Führung. Gerade als das Spiel dann entschieden wirkte kam der große Moment des Vasiliy Berezutskiy (oder wie ihn der von Herzen zu Herzen Gründer Dirk Luenzer liebevoll nennen würde: Kopfballokov). Der aufgerückte Innenverteidiger setzte eine Flanke per Kopf in einer Bogenlampe genau ins lange Eck. Keeper Joe Hart konnte nur zugucken wie der Ball in sein Tor einschlägt. Es blieb die letzte nennenswerte Szene der Partie. Der späte Ausgleich hatte auch große Auswirkungen auf unser Tippspiel. 56 Tipper hatten auf England getippt und verloren somit in letzter Sekunde Punkte. Dafür freuten sich 11 unserer Tippfreunde über das Unentschieden und konnten in der Tabelle nach oben klettern.

Die Tabelle

Mit dem Zwischenstand 0:1 zwischen der Türkei und Kroatien haben wir zwei führende: Lukas Berlet und Stefan Pölzl führen vor Beate Luenzer und Christoph Schneider. Es bleibt jedoch sehr eng. Dahinter sind gleich mehrere Tipper punktgleich und wir haben ja noch einige Spiele vor uns.
In der Gruppenwertung liegt Masters of Tipp deutlich vor tec2date und dem OFC. Die Gruppenwertung wird allerdings nach Durchschnittspunkten der Teilnehmer gemessen und durch die unterschiedlichen Gruppengrößen und die bisher nur wenigen Spielen ist hier die Auswirkung von Ausreißern sehr groß. Wir können gespannt bleiben welche Gruppe sich auf Dauer mit solider Tippqualität durchsetzen wird.

Felix' Fulminantes Fussballupdate

Hallo Freunde!

Mein Name ist Felix und Ich werde euch hier die EM über begleiten und mit allen wichtigen Informationen rund um den Fussball und das Tippspiel füttern. Also wer Lust hat mit zu lesen kann einfach hier in der “News” Rubrik vorbeischauen. Ich freue mich!
Als kleine Einstimmung auf die EM und Erinnerung daran wie geil das vor zwei Jahren eigentlich war schaut euch mal dieses Video an!